Jahresmedaille 2022 »500 Jahre Thomas-Müntzer-Predigt in der St.-Martini-Kirche Stolberg«

2022 wird Müntzers Taufkirche, St. Martini, in der er vor 500 Jahren predigte, als Kulturkirche wiedereröffnet. Thomas Müntzer – Theologe, Reformator und Revolutionär im Bauernkrieg – wurde 1489 in Stolberg geboren. Er studierte Theologie in Leipzig und Frankfurt/Oder. Nach seiner Priesterweihe 1513 in Halberstadt wirkte er in vielen Städten, u.a. in Erfurt, Zwickau, Halle, Allstedt und Mühlhausen. Am Palmsonntag, den 13. April 1522, hielt er »gar herrliche, schöne und christliche Predigten« in der St. Martini Kirche in Stolberg. Er war ein engagierter Anhänger und Bewunderer Martin Luthers. Müntzer arbeitete an der Reform der Liturgie, um die Messe in deutscher Sprache zu halten. Später führte er den »Allstedter Bund« an, einen bewaffneten Zusammenschluss von Bauern, Bergleuten und Handwerkern. Zu Beginn des Bauernkrieges distanzierte sich Luther von Müntzer, da sich dessen Widerstand nicht nur gegen die geistliche Obrigkeit, sondern auch gegen die weltliche Ordnung richtete. Nach der Schlacht bei Frankenhausen wurde er am 27. Mai 1525 vor den Toren von Mühlhausen hingerichtet.

39,00 

Am 13. April 1522 (Palmsonntag) predigte Thomas Müntzer in seiner Taufkirche St. Martini in Stolberg (Harz). Zum 500. Jahrestag und anlässlich der im Jahresverlauf 2022 geplanten Wiedereröffnung der Stolberger Stadtkirche als Kulturkirche wird eine neue Jahresmedaille geprägt. Sichern Sie sich Ihr Exemplar des beliebten Sammlerstücks.

Zusätzliche Information

Vorderseite

Thomas Müntzer predigt auf einer Kanzel, dabei schwenkt er eine Regenbogenfahne; Aufschrift: THOMAS MÜNTZER IN STOLBERG/H / 2022; PREDIGT ZU OSTERN AM 13. APRIL 1522 IN ST. MARTINI

Rückseite

Ansicht des 1535 als Münzstätte errichteten Fachwerkgebäudes; Umschrift: MUSEUM ALTE MÜNZE STOLBERG/H.; Stempel: Staatliche Münze Berlin

Durchmesser

35 Millimeter

Material

Feinsilber (999)

Herstellungsort

Museum Alte Münze, Stolberg (Harz), Entwurf: Carsten Theumer, Stempel: Bodo Broschat