Thomas Müntzer: Keine Randbemerkung der Geschichte

Dieses Buch entführt in die Zeit der Reformation. Es zeigt Thomas Müntzers Heimat heute. Der Landkreis Mansfeld-Südharz wird in eindrucksvollen Fotografien in Szene gesetzt. 500 Jahre nach der Reformation erinnert dieses Buch in vielfältigen Facetten an jenen Mann, der wichtige Phasen seines Lebens auf sachsen-anhaltischem und thüringischem Gebiet verbrachte.

28,00 

„Satan von Allstedt“ nannte Martin Luther gelegentlich diesen Mann, der einen vermeintlich dunklen Schatten auf die Zeit der Reformation wirft. Nach seiner Hinrichtung und der Niederschlagung des Bauernkrieges sollte Thomas Müntzer gänzlich aus dem Gedächtnis der Menschen verdrängt werden.

Geboren in Stolberg (Harz) und ausgebildet in Quedlinburg, setzte Thomas Müntzer im kleinen, ehemals unbekannten Städtchen Allstedt seine reformatorischen Ideen um.

Dieses Buch entführt in die Zeit der Reformation. Es zeigt Thomas Müntzers Heimat heute. Der Landkreis Mansfeld-Südharz wird in eindrucksvollen Fotografien in Szene gesetzt.

Zusätzliche Information

Format

22,3 x 3,2 x 28,7 cm, 352 Seiten

Verlag

Verlag Stekovics, J. – stekos historische Bibliothek

Erscheinungsdatum

November 2017

ISBN

978-3899233780